Home Page

Sunday, 19 December 2010

Dieter Henrich, Hegel im Context, Frankfurt, Suhrkamp, Neuauflage 2010, pp. 229.


Dieter Henrich, Hegel im Context, Frankfurt, Suhrkamp, Neuauflage 2010, pp. 229. La prima edizione è del 1971.
Inhalt
In diesem bereits klassischen Band zeigt Dieter Henrich, was es heißt, das Ganze von Hegels Denken durch präzise Einzelstudien zu erschließen. Nicht der philosophiegeschichtliche Überblick, sondern die genaue Analyse historischer Konstellationen und die schrittweise Rekonstruktion zentraler Argumente erweisen sich hier als Königsweg zum Verständnis des Philosophen. Dabei führt Henrich auf folgenreiche Weise begriffliche Mittel der angloamerikanischen analytischen Philosophie in die Interpretation Hegels ein und antizipiert die Ansätze seiner eigenen späteren großen Projekte zur Konstellationsforschung.
Die Neuausgabe mit einem neuen Nachwort des Autors macht die mehrfach aufgelegten, nun aber lange vergriffenen Studien wieder zugänglich. Zwischen Hölderlin und Marx, zwischen Hegels Tübinger Anfängen und der Ausarbeitung des Systems eröffnen sie Zugänge zu Hegels Texten und ihren Kontexten, die wegweisend bleiben. Bei aller historischen Akribie verlieren sie doch niemals ihre eigentliche Absicht aus den Augen: deutlich werden zu lassen, »was eigentlich vorgeht in Hegels Denken«.
Inhalt
Vorwort 7
Hegel und Hçlderlin 9
Historische Voraussetzungen von Hegels System 41
Anfang und Methode der Logik 73
Hegels Logik der Ref lexion 95
Hegels Theorie _ber den Zufall 158
Karl Marx als Sch_ler Hegels 188
Kontemplation und Erkenntnis 209
Nachwort zur f_nften Auflage 217
Bibliographische Notiz des Autors 227

Leseprobe in pdf:

No comments:

Post a Comment